Mittwoch, 23.05.18

MCtechnics zu Gast bei Lange+Ritter

 

Die einzelnen Gazechim-Tochterfirmen tauschen sich auf Gruppen-Ebene regelmäßig aus, um neue Techniken kennenzulernen. Sechs Kollegen aus Belgien verschafften sich Anfang des Jahres einen Einblick bei Lange+Ritter.

Neben Know-how werden auch Produkte zwischen MCtechnics und Lange+Ritter ausgetauscht: Silikone aus Belgien und Epoxidharze aus Deutschland. In seiner Funktion als Leiter der Gazechim-Unit Advanced Composites war Riki Rosson, CEO bei Lange+Ritter, im Rahmen der Zusammenarbeit schon häufig zu Gast bei der Schwesterfirma MCtechnics. Erstmalig kamen im Februar 2018 auch die Belgier zu einem Gegenbesuch, um einen halben Tag lang Einblick in die Abläufe der Gerlinger Firma zu erhalten. Die beiden Geschäftsführer, drei Lagermitarbeiter und ein Controller begutachteten sowohl den kompletten Warenfluss, also die Abwicklung des Materialdurchlaufs bis zur Einlagerung, als auch die Vorgänge bei der Auftragsbearbeitung.

Das besondere Interesse galt dem Barcode-Verfahren, das Lange+Ritter schon seit 2013 für die Auftragsabwicklung einsetzt. Seitdem tendiert die Fehlerquote bei Kommissionierung und Versand gegen null. Die belgischen Kollegen zeigten sich beeindruckt von diesem Ergebnis und der sehr guten Infrastruktur des Lagers. Viele angeregte Diskussionen mit wertvollem Erfahrungsaustausch krönten das Treffen.

 

Seit März 2016 ist die Firma MCtechnics s.p.r.l. mit Stammsitz und hochmodernem Zentrallager in Visé, Belgien, Mitglied der Gazechim-Gruppe. Mit siebzehn Mitarbeitern und einer über 30jährigen Erfahrung im Vertrieb von Rohstoffen ist MCtechnics kompetenter Gazechim-Distributor für Verbundwerkstoffe in Benelux. Ähnlich aufgestellt wie Lange+Ritter, bietet das Unternehmen das gleiche Produktportfolio an. Neben den Business Units Composites und Advanced Composites verfügt es zudem über den Bereich Tooling.

Weitere Informationen unter www.mctechnics.com

 

Text: PKM Petra Kieninger Marketing

 

zum Newsletter >