Multiaxiale Gelege

Multiaxiale Gelege
Multiaxiale Gelege

Gelege sind nicht gewebte textile Flächengebilde, deren Fasern endlos und parallel nebeneinander abgelegt und durch einen Nähfaden in ihrer Lage fixiert sind. Durch das Übereinanderlegen von mehreren Faserlagen in verschiedenen Winkeln entstehen Verstärkungsmaterialien mit belastungsgerechter Faserorientierung. Durch die gestreckte Lage der Faser lassen sich – bei gleicher Wandstärke des Laminats – mit Gelegen höhere mechanische Festigkeiten erzielen als mit Geweben.